Wir versorgen Wien mit umweltfreundlicher Wärme

Der Wärmesektor ist in Österreich für etwa die Hälfte des Endenergieverbrauchs verantwortlich. Daher ist es wichtig, sich bei der Energiewende nicht nur auf den Stromsektor zu konzentrieren, sondern im gleichen Ausmaß auch eine „Wärmewende“ voranzutreiben. Wien Energie setzt dabei insbesondere auf den Ausbau umweltfreundlicher Fernwärme. Mit dieser versorgen wir schon heute 400.000 Wohnungen und betreiben mit 1.200 km eines der größten Fernwärmenetze Europas. Damit sparen wir jedes Jahr 1,5 Mio. t CO2 ein. Um diesen Wert weiter zu steigern, muss die Wärmewende zur Priorität auf der energiepolitischen Agenda werden.

0
0 km
0 Mio. t CO2

Diese Themen sind entscheidend

Lernen Sie unsere Positionen kennen!

Fernwärme
Geothermie
Bauordnung

Wir zeigen wie’s geht

Überzeugen Sie sich von unseren Vorzeigeprojekten!

2019-10-10T14:49:58+01:00

Fernkälte

Immer längere Hitzeperioden lassen den Bedarf nach umweltfreundlicher Gebäude-Klimatisierung steigen. Wien Energie bietet Fernkälte als „grüne Kälte“ an heißen Tagen an. Diese smarte Technologie nutzt Abwärme zum Antrieb der Kältemaschinen und spart im Vergleich zu herkömmlichen Klimaanlagen rund 50% CO2 ein.

2019-10-10T14:51:19+01:00

GeoTief

GeoTief ist ein Forschungsprojekt zur Vermessung der Geologie im östlichen Raum Wiens. Es geht dabei um die wissenschaftliche Erkundung der Potentiale für umweltfreundliche Wärme aus tiefliegenden Heißwasservorkommen. Bis 2021 wird aus dem gesammelten Datenmaterial ein 3D-Modell der Wiener Geologie angefertigt.

2019-10-10T14:52:34+01:00

Großwärmepumpe

Die Nutzbarmachung von vorhandener Abwärme ist für eine noch sauberere Wärmeversorgung essentiell. In Simmering betreiben wir die leistungsstärkste Großwärmepumpe Mitteleuropas. Sie versorgt 25.000 Haushalte mit umweltfreundlicher Fernwärme. Somit können jährlich 40.000 Tonnen CO2 eingespart werden.

2019-10-10T14:53:27+01:00

Hochdruck-Wärmespeicher

Der weltweit erste Hochdruck-Wärmespeicher ermöglicht, dass Wärme dann verbraucht werden kann, wenn sie benötigt wird. Zeitlich unabhängig von der Erzeugung. Er deckt den jährlichen Wärmebedarf von rund 20.000 Haushalten und spart durch die Optimierung von Produktion und Speicherung etwa 11.000 Tonnen CO2 pro Jahr ein.

2019-10-10T14:53:54+01:00

Power-2-Heat Anlage

Die Power-to-Heat-Anlage ist eine Art überdimensionaler Wasserkocher, der überschüssigen Strom in umweltfreundliche Wärme umwandelt. Die Anlage hat eine Gesamtleistung von 20 MW und versorgt 20.000 Haushalte mit Fernwärme. So trägt die Anlage wesentlich zur Stabilisierung des Stromnetzes bei.

Weiterführende Beiträge

Erfahren Sie alles Wissenswerte zur Wärmewende!

2019-11-04T16:26:55+01:00

Grünes Wohnen in der Stadt

Eine nachhaltige Stadtplanung muss innovative Energie- sowie Mobilitätskonzepte und die Klimawandel-Anpassungsfähigkeit berücksichtigen. E-Ladestationen, Photovoltaik-Anlagen auf Mehrparteienhäusern und Fernkälte zur Kühlung sind dabei wesentliche Bestandteile.