Projekt Beschreibung

Smart City Wien Rahmenstrategie 2050:
Neue Leitlinien für die Zukunft

  • Wien ist die lebenswerteste Stadt der Welt. Damit das auch so bleibt, ist eine umfassende Strategie notwendig.

  • Grundlage für eine hohe Lebensqualität ist eine sichere, leistbare und nachhaltige Energieversorgung.

  • Wesentliches Ziel ist es, Wien bis 2030 zur Digitalisierungshauptstadt Europas zu machen.

13. September 2019

Die Strategie der Stadt Wien

Die Stadt Wien hat 2019 die Smart City Rahmenstrategie aktualisiert und damit einen wesentlichen Baustein für die Entwicklung der Stadt gelegt. In der Strategie wurde das Know-How aus allen politischen Ressorts, Fachabteilungen und Unternehmen der Stadt Wien gebündelt.

Die aktualisierte Smart City Rahmenstrategie besteht aus drei wesentlichen Säulen: Der Lebensqualität, der Ressourcenschonung und der Innovation. Diese Säulen sind in zwölf weitere Themenfelder, wie beispielsweise Energieversorgung, Mobilität oder Digitalisierung, untergliedert. Für diese Bereiche wurden Ziele festgelegt, die erreicht werden müssen, damit Wien weiterhin die internationale Vorreiterrolle beibehalten kann.

Es gibt gravierende globale Herausforderungen wie den Klimawandel, die Urbanisierung, das Bevölkerungswachstum, und die Digitalisierung. Smartcity bedeutet, Wien optimal auf diese Dinge vorzubereiten”, erklärt Thomas Madreiter, Smartcity-Leiter.

Erste Säule: Lebensqualität

Allen voran steht das Ziel, dass Wien auch weiterhin weltweit die Stadt mit der höchsten Lebensqualität und Lebenszufriedenheit bleibt. Das zweite Leitziel dieser Säule ist die soziale Inklusion. So darf trotz großer künftiger Herausforderungen der soziale Aspekt bei allen notwendigen Maßnahmen nicht vernachlässigt werden. So bleibt Wien die lebenswerteste Stadt der Welt für alle WienerInnen und nicht nur für einzelne Bevölkerungsgruppen. Durch verschiedenste Sponsorings von Sport- und Kulturveranstaltungen und der europaweit einzigartigen Ombudsstelle für soziale Härtefälle leistet Wien Energie einen maßgeblichen Beitrag zur Erreichung der Ziele aus diesem Bereich.

Zweite Säule: Ressourcenschonung

Eine der wesentlichen Voraussetzungen für die hohe Lebensqualität und die ökonomische Entwicklung der Stadt ist eine sichere, leistbare und nachhaltige Energieversorgung. Gleichzeitig ist eine fundamentale Transformation des Energiesystems, vor allem im Hinblick auf die globale Klimakrise, unabdingbar. Daher hat sich die Stadt Wien hier äußerst ambitionierte Ziele für die Jahre 2030 und 2050 gesetzt. Um der Klimakrise entgegenzutreten, sollen die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 85% reduziert werden. Maßnahmen, um dieses Ziel zu erreichen, sind unter anderem die Verdoppelung des Anteils erneuerbarer Energieerzeugung in der Stadt oder die komplette Dekarbonisierung des Wirtschaftsverkehrs in der Stadt. Als Landesenergieversorger ist Wien Energie in dieser Säule naturgemäß einer der Hauptakteure. Daher investiert Wien Energie allein in den nächsten drei Jahren eine Milliarde Euro in das umweltfreundliche Energiesystem der Stadt Wien.

Dritte Säule: Innovation

Eine weitere zentrale Säule ist der Bereich Innovation und Digitalisierung. Um das Leitziel, Wien bis 2030 zum Innovation Leader zu machen, erreichen zu können, soll verstärkt in Innovationskraft und Innovationsbereitschaft investiert werden. Ein weiteres zentrales Ziel der Strategie ist es, Wien bis 2030 zur Digitalisierungshauptstadt Europas zu machen. Die enormen Potentiale der Digitalisierung sollen genutzt werden und allen WienerInnen, Unternehmen und Institutionen der Stadt Wien zu Gute kommen. Auch zur Erreichung dieser Ziele trägt Wien Energie maßgeblich bei. So wird Wien Energie beispielsweise bis 2030 Glasfaseranschlüsse für 100.000 Wohnungen installieren.

“Wien unterscheidet sich von anderen Städten durch eine abgestimmte Strategie, bei der Anliegen und Ideen der Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohner, Impulse aus der Wirtschaft, Technologie und Forschung unter ein gemeinsames Ziel gestellt werden: Wien für die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten. Mit der Smart City Rahmenstrategie sind die Weichen dafür gestellt, Visionen für die Zukunft der Stadt werden so Realität“, sagt Wiens Bürgermeister Michael Ludwig.

Weiterführende Beiträge

Das könnte Sie auch noch interessieren!